Mittwoch, 24. April 2013

Rezension: ICH. BIN. JETZT.

Bei Blogg dein Buch habe ich mal wieder ein tolles Buch gefunden und ich bin total froh, dass ich es über den K&S Orac Verlag bekommen habe. Es heißt "ICH. BIN. JETZT. Auf dem achtfachen Yoga-Pfad zu sich selbst finden.

Die letzten Tage habe ich schon ausgiebig darin geschmöckert und meine Rezension bekommt ihr nun...

So sieht das Buch aus:



Fakten über das Buch:

Das Buch umfasst 252 Seiten und wurde von Su Busson geschrieben.
Es ist unter der  ISBN: 3701505438 für 22,00€ oder als EBook für 9,99€ zu erwerben.
Wer schnell einen Kauf machen möchte, klickt hier beim Verlag Kremayr & Scheriau .
Das Buch ist durchgängig zweifarbig gedruckt.



Das sagt der Verlag:
Ein Buch für Menschen auf der Suche nach sich selbst: Der achtfache Yoga-Pfad ist ein seit Jahrtausenden erprobter Weg, um sich aus eingefahrenen Denk- und Verhaltensmustern zu befreien und sein inneres Potenzial zu entfalten. Die einzelnen Glieder sind ein Schlüssel für einen besseren Umgang mit anderen Menschen, mit der Umwelt und mit sich selbst. Auf verständliche, praktische und zeitgemäße Weise erklärt Su Busson in ihrem neuen Buch die spirituellen Grundprinzipien des Yoga ¿ etwa Gewaltlosigkeit, Wahrhaftigkeit, Zufriedenheit und Selbstdisziplin ¿ ebenso wie die weiteren Bestandteile des Yoga-Weges: Körperhaltungen, Lenkung der Lebensenergie, Rückzug der Sinne, Konzentration, Meditation und Einheitsbewusstsein. Neben traditionellen yogischen Zugängen fließen moderne, westliche Ansätze und zahlreiche Übungsvorschläge in dieses Buch ein. Es geht darin letztlich immer um das, was Yoga im Alltag bedeutet: Leben im Jetzt. (Quelle: Verlag)

Das sage ich:

Die Einleitung des Buches hat mich schon fasziniert. Aus der Geschichte von Su und natürlich der Geschichte und der heutigen Auslegungsweise des Yoga zu lesen, die Ansätze, dieses Buch zu schreiben und die Herangehensweise waren gut nachzuvollziehen und machten Spaß auf mehr.
Was Yoga eigentlich ist, ist ja schon etwas ganz anderes, als heute oft in den Medien dargestellt wird. Yoga wird dort meistens auf die wildesten und ausgefallenen Gymnastikübungen begrenzt, aber hier bekommt man schnell mit, dass noch viel viel mehr dahintersteht.
Genau hier gibt Su zum Beginn jedes Kapitels eine passende Geschichte / ein Beispiel und einen Yogi "Weisheits" Spruch mit auf den Weg, bevor sie umfangreich das Thema erläutert, erklärt und Fragen, die sich aus dem Kontext stellen, ausführlich beantwortet. Jedes Kapitel endet mit Übungen für den Alltag, die kurz gehalten sind, aber zum Nachdenken und Umsetzen anregen!



Die Gliederung und Aufteilung der Kapitel finde ich schon gut, übersichtlich und strukturiert.
So zieht sich das durch das ganze Buch, was ich als sehr angenehm empfinde.

So sind die acht Yoga Pfade zum Beispiel folgendermaßen aufgeteilt:

1 - Yama - Über den umgang mit Anderen Menschen und der Umwelt
  • Ahimsa - Gewaltlosigkeit
  • Satya - Wahrhaftigkeit
  • Asteya - Nicht - Stehlen
  • Brahmacharya - Im Bewusstsein der All-Seele handeln
  • Aparigraha - Nicht Besitzen
2 - Niyama - Über den Umgang mit sich Selbst

  • Saucha - Reinheit
  • Santosha - Zufriedenheit
  • Tapas - Selbstdisziplin
  • Svadhyaya - Selbststudium
  • Ishvara Pranidhana - Hingabe an das Göttliche
3. Asana - Die Körperhaltungen

4. Pranayama - Die Lenkung der Lebensenergie

5. Pratyahara - Rückzug der Sinne

6. Dharana - Konzentration

7. Dhyana - Meditation

8. Samadhi - Erleuchtung

Wie man schon erkennen kann, ist für Yogis etwas dabei, aber die Erklärung steht gleich dahinter. Und genauso ist es in den Kapiteln.
 

Ich für meinen Teil habe gerne gelesen, mich an ganz vielen Stellen hinterfragt und diverse Übungen ausprobiert, die, wie schon erwähnt, am Ende jedes einzelnen Kapitels angeboten werden. Es gibt Dinge, die ich gut in meinen Alltag integrieren kann, Übungen, die ich noch regelmäßig üben muss und sollte, aber auch andere Übungen, die mir nicht so recht liegen, aber da ich auf meinen Bauch / mein Herz höre, entscheide ich mich für die, die mir gut tun. Aber mit dem theoretischen Hintergrund kann ich trotzdem eine Menge für mich herausziehen.


Die Quintessenz aus dem Buch ist für mich:
Höre auf dich, deinen Körper, dein Herz und du wirst das Richtige tun.

Schrift und Schreibstil:

Das Buch ist wirklich gut zu lesen. Die Schrift ist gut ausgewählt und nicht zu klein. Auch der Schreibstil von Su hat mich überzeugt. Das Buch lässt sich gut und flüssig lesen, auch für Personen, die sich nicht so mit Yoga auskennen. Alle Wörter, die Yogis bestimmt kennen, werden im Anhang kurz und aussagekräftig erklärt. 


Fazit:

Für mich ein richtig gelungenes Buch, was ich jederzeit weiterempfehlen würde!
Natürlich nicht nur an Yoga Fans, sondern an Menschen, die sich mit ihrem Leben und ihrer Lebensweise auseinandersetzten und etwas verbessern möchten.
Und ich gebe mir Mühe bei der Umsetzung:

ICH. BIN. JETZT!


Für mich 5 von 5 Sternen!



Donnerstag, 18. April 2013

Schuhe, Schuhe, Schuhe... da bin ich dabei!!!

Wenn es um das Thema Schuhe geht, werde ich ganz kribbelig und meine Augen glänzen. Die Augen meines Mannes rollen dann eher nur, weil er findet, ich hätte schon vielllll zu viele.
Aber NEIN, denn von Schuhen und Taschen kann Frau einfach nicht genug bekommen...

Meine Lieblingsmarken sind dann die Schuhe von Marc und von Tamaris, die ich im Alltag echt immer an habe. Diese Schuhe sind einfach bequem und darüber hinaus hübsch anzusehen. :)
Da ich es auch ausgefallen mag, bin ich bei Tamaris gut aufgehoben, denn da sind auch schöne farbige Schuhe dabei.
Marc Shoes kann man wirklich jeden Tag tragen, denn die sind saubequem...
Daher kann ich beide Marken total empfehlen, auch wenn ich den ganzen Tag Viel auf den Beinen bin, tun mir die Füße nicht weh. Für mich ein riesen Aspekt bei Schuhen!!!

Aber nun will ich euch mal zwei meiner Tamaris - Stücke zeigen.

Einmal in einem Weinrot...


Und hier die schickere Variante für wärmere Tage und mit Absatz. ;)


Aber warum erzähle ich euch das?

Weil auf. www.imwalking.de ein tolles Gewinnspiel gestartet hat, bei der man Shoppinggutscheine für Schuhe gewinnen kann. Ach, es wäre ein Traum. ;)))
Wer selber noch mitmachen möchte, sollte schnell noch HIER gucken!




Dienstag, 2. April 2013

Ich packe meinen Koffer und nehme mit...

... wie gerne würde ich diesen Spruch gerade von mir geben, aber NEIN... mein Urlaub ist nun schon fast vorbei und das Arbeitsleben ruft mich wieder zurück. Ich höre noch nicht wirklich hin, aber ich habe die Befürchtung, dass ich nicht drum herum komme. :) Schade, schade!


Aber, machmal können ja Gedanken Berge versetzen und daher denke ich nun mal daran, wie schön es wäre, wenn ich meinen Koffer packen könnte, um in eine Ferienwohnung oder ein Ferienhaus von FeWo-direkt.de abtauchen zu können.

Meine Wunschvorstellung wäre ein Häuschen, in der Nähe vom Meer, schön hell und modern, blaues Wasser vor der Tür, gut 25 Grad (nichts im Vergleich zu den elendigen 2 Grad vor meiner Haustür), gemütlich auf einer Veranda sitzen können und den Wellen lauschen. Die Zeit bewusst zu genießen und sich wohlzufühlen. Wunderschöne Zeit mit der Familie verbringen zu können und alle sind glücklich. In DIESEM, oder in DIESEM Ferienhäuschen ist das schon sehr gut umsetzbar. ;)

In dem Gedanken könnte ich nun wirklich versinken.

Meine sieben Sachen, die ich hierfür SEHR gerne einpacken würde, wären:

1. natürlich meine Familie, sprich meinen Mann und unseren Sohn.

2. einen iPod, denn manchmal ist es auch gut, wenn man mal seine Ruhe vor der Familie hat. Musik kann auch mal sehr Entspannend sein. ;)



3. einen Reiseführer, damit ich mir (mit der Familie) viele Dinge und Erlebnisse in der Gegend angucken kann, die wir da besuchen. Denn nur zu Entspannen geht dann doch nicht. Also bitte KULTUR.

4. Pack die Badehose ein... ein bisschen Sport und Bewegung tut auch gut! Daher kommen die Schwimmsachen auch mit in den "noch" imaginären Koffer.

5. Sandspielzeug, denn unsere Reise würde garantiert irgendwo hingehen, wo das Meer zu finden ist.



6. Stifte, denn ich schreibe noch richtige Postkarten und außerdem malt der Filius gerade sooooo gerne.

7. Leckere Lebensmittel! Im Urlaub nehmen wir uns ganz viel Zeit und lieben es, ausgiebig und gut zu kochen. Daher passende Lebensmittel, inklusiv einem Wein in den Koffer.

Wer nun selber sein Glück auf einen Gutschein versuchen möchte, sollte unbedingt HIER vorbeigucken!

Nun werde ich mal in mein Bettchen gehen und vom nächsten Urlaub träumen.







Viele Grüße und viel Glück!